Einladung zur Vernissage "Orte der Erinnerung: Auschwitz – Babyn Jar"

Am 27. Januar wird weltweit an den Massenmord an Juden und anderen Opfern des Nationalsozialismus erinnert. Diesen Holocaust-Gedenktag haben wir bewusst für die Eröffnung der Fotoausstellung unseres Mitglieds Olaf Eybe ausgewählt.

Unter dem Titel „Orte der Erinnerung: Auschwitz – Babyn Jar“ zeigt er im klasse:Raum Fotos von Orten, an denen die Nationalsozialisten Menschen in großer Zahl ermordeten. Zur Eröffnung dieser vom Kulturbüro der Stadt Essen unterstützten Ausstellung laden wir euch herzlich ein.

Die Vernissage beginnt um 17 Uhr im klasse:Raum. Veranstalter der Ausstellung ist die Kreative Klasse. Für musikalische Akzente sorgt das deutsch-polnische Duo kzrme: Ralf Kaupenjohann (Akkordeon) und Markus Emanuel Zaja (Blasinstrumente).

Initiator des Projektes ist der Essener Künstler Olaf Eybe. Der Historiker und Publizist, der als Texte und Fotograf arbeitet, erstellte das Konzept der Ausstellung, fotografierte an den historischen Orten in Polen und der Ukraine und schrieb Gedichte zu dem Thema Holocaust und Erinnerungskultur.

Anbei findet ihr zusätzliche Informationen zu der Ausstellung.

Neuen Kommentar schreiben